AOTrauma Kurs—AOTrauma Kurs Zugangswege & Osteosynthesen_52
Graz, Austria
04 Feb 2018 - 10 Feb 2018
Download vCalendar file
Quick access
Description

Den Teilnehmern werden die AO-Prinzipien der operativen Knochenbruchbehandlung mit spezieller Berücksichtigung anatomischer Verhältnisse auf dem Weg zur Osteosynthese vermittelt und vertieft. Dabei liegt das Augenmerk auf der Anwendung dieser Prinzipien bei der Versorgung einfacher bis komplexerer Frakturen, mit der Wahl der Zugänge und der Kenntnis zugangsrelevanter neuralgischer anatomischer Strukturen im Fokus. 

Der Kurs ist unterteilt in einzelne regionsspezifische Module. Jedes Modul umfasst eine Reihe von kurzen, statistisch (Evidenz-basierten) untermauerten Vorträgen, welche die wichtigsten Informationen zusammenfassen. Nachfolgende anatomische Präparationsübungen sollen nach einer kurzen videobasierten Zusammenfassung die Kenntnisse vertiefen und festigen. Die Sicherheit im Umgang mit anatomischen Landmarken und Strukturen sollen die Sicherheit für Operateur und zukünftigen Patienten steigern. 

Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Vermittlung schonender Operationstechniken. Es sollen alternative Behandlungsmethoden aufgezeigt werden, insbesondere minimal-invasive Techniken, wo immer sie angebracht sind. Anspruchsvolle Techniken - wie winkelstabile Plattenosteosynthesen und der Einsatz neuer Nagelsysteme  - werden neben den Basisosteosynthesen (Zuggurtung, Schraube) eingehend erläutert und zur Vertiefung des Wissens praktisch geübt. Das Management artikulärer und metaphysärer Frakturen, rekonstruktive (plastische) Chirurgie, Infektmanagement und kindliche Frakturen sind weitere Themen. 

Am 4. Februar 2018 wird im Rahmen eines Einführungskurses die Möglichkeit geboten, Standardimplantate und deren Handhabung kennenzulernen. 

Learning objectives
Perioperative und operative Maßnahmen zu planen und einzuleiten: Indikation und Kontraindikation für konservative und operative Behandlung
Die Wahl des Implantates für einfach/komplexe Schaft- und Gelenkfrakturen an Extremitäten, inklusive des Fußes
Gewebeschonende Techniken und Prinzipien zu kennen und anzuwenden (minimal invasive Techniken)
Weichteilschonende Präparation und Wahl des Zuganges, ohne neuralgische anatomische Strukturen zu verletzen
Einen der Fraktur entsprechenden Zugang zu wählen
Basiskenntnisse für die Versorgung des kindlichen Traumas zu kennen
Contributors
Wolfgang Grechenig  (Chairperson)
View all
Details
ID GRAZ0402
Type AOTrauma
Level Subspecialty
Region Europe and Southern Africa
Language(s) German
Scope Regional
Academic status Non peer reviewed
Format Course
Content Artificial bone practicals, Cadaver practicals, Lectures
Target audience Orthopaedic surgery, Trauma surgery
Registration
Closing date04 Feb 2018
Statusclosed
Places180
Available places3
Cancellation policy50% until 30 days before the event. No refund thereafter
Pricing
Euro 1250.00 EUR
Payment options and information
If you cannot pay via credit card you have the possibility to request an invoice. Please note that we will charge you a € 30,-- handling fee in addition to the participant fee. Please contact therefore your Local Event Organizer at reischl.sylvia@ao-courses.com and indicate the official invoice address of the paying person or entity as well as a respective email address the invoice has to be sent to.
Included services
Course bag
Coffee breaks
Lunch
Contact(s)
Ms Sylvia Reischl (Local Course Organization)
AO Courses Austria
-

-
Austria
Mobile+436649253869
Emailreischl.sylvia@ao-courses.com
Venue

Medizinische Universität Graz

Institut für makroskopische und klinische Anatomie

Harrachgasse 21

A-8010 Graz

http://anatomie.medunigraz.at/


Related events
AOTrauma Einführungskurs—Prinzipien der operative Frakturbehandlung
AOTrauma Seminar—Kindliche Frakturen
Commercial partners
DePuy Synthes; Siemens